Wie man sich richtig online bewirbt (Job)

Wie Sie sich richtig online bewerben können

Immer mehr Unternehmen möchten, dass Sie sich online bewerben und versehen Ihre Stellenangebote mit dem Hinweis: “Bitte schicken Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen per E-Mail”. Wie Sie sich richtig online bewerben und Ihre E-Mail-Bewerbung sinnvoll gestalten können, finden Sie hier.

Die Vorteile einer Online-Bewerbung

Bei der Online-Bewerbung werden sämtliche Unterlagen in einer einzigen Datei zusammengefasst und als Mail-Anhang an das jeweilige Unternehmen verschickt. Für Bewerber, aber auch für die Unternehmen bietet eine Bewerbung per E-Mail echte Vorteile:

– Sie brauchen weder Papier noch Bewerbungsmappe oder Porto

– Die Online-Bewerbung ist schnell beim Empfänger

– Als Bewerber können Sie viel mehr Bewerbungen in der gleichen Zeit schreiben und absenden

– In den Unternehmen können die Bewerbungsunterlagen einfacher an die zuständigen Personen weitergeleitet werden.

Wie Sie Ihre Online-Bewerbung gestalten sollten

Für die Online-Bewerbung benötigen Sie die gleichen Unterlagen wie bei jeder anderen Bewerbung auch:

  1. Das Anschreiben
  2. Ihren Lebenslauf mit Ihrem Bewerbungsfoto
  3. Die Zeugnisse

In dieser eben genannten Rangfolge sollten die Unterlagen erstellt werden: Auf der ersten Seite des Dokumentes kommt das klassische Anschreiben. Dieses beginnt mit Ihrer Anschrift, darunter kommt die Adresse des Unternehmens, das Datum und ein Betreff. In der Begrüßung sollten Sie zeigen, dass Sie sich mit dem Unternehmen beschäftigt haben und wissen, wer für Sie als Ansprechpartner in Frage kommt. In den ersten Absatz passt eine Einleitung, warum Sie sich für die entsprechende Stelle interessieren. Anschließend können Sie begründen, warum Sie der richtige Bewerber dafür sind. Das Anschreiben sollte damit schließen, dass Sie sich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen würden. Nach einem Seitenumbruch folgt auf der nächsten Seite der Lebenslauf mit dem Bewerbungsfoto. Auf dieser Seite können Sie Links zu Videos und Ihrer Homepage einfügen, oder den Lebenslauf mit Bildern und Grafiken gestalten. Während Sie eine mit der Post verschickte Bewerbung unterschreiben, brauchen Sie Ihre Online-Bewerbung nicht unbedingt mit einer E-Mail Signatur zu versehen. Es sieht jedoch vorteilhaft aus, wenn Sie Ihre Unterschrift scannen und unter dem Lebenslauf einfügen. Auch der Lebenslauf wird mit einem Seitenumbruch beendet. Anschließend fügen Sie Ihre Zeugnisse ein. Scannen Sie alles ein und importieren Sie es in die bereits vorhandene Datei. Trennen Sie auch die einzelnen Zeugnisseiten jeweils mit einem Seitenumbruch.

Alles richtig für die Online-Bewerbung formatieren

Sind sämtliche Unterlagen vollständig, sollten diese so formatiert werden, dass sie als Sammeldatei an die eigentliche E-Mail-Bewerbung angehängt werden können. Dafür sollten Sie Ihr Word-Dokument in eine PDF-Datei umwandeln. Egal, mit welchem Programm Ihre Bewerbung geöffnet wird: Sämtliche Formatierungen bleiben erhalten. Damit nicht nur die E-Mail-Bewerbung, sondern auch der Anhang immer richtig zugeordnet werden kann, sollten Sie Ihrer PDF-Datei einen eindeutigen Namen geben, wie beispielsweise Bewerbung_Position_Vorname_Nachname.pdf. Auch wenn es von der Vielzahl Ihrer persönlichen Zeugnisse und Dokumente abhängt, wie groß die PDF-Datei wird, sollte diese eine Größe von 5 MB nicht überschreiten. Ist sie größer, bleibt sie möglicherweise im Spam-Filter hängen. Zudem lässt sich eine kleinere Datei deutlich schneller herunterladen und öffnen.

Das richtige Anschreiben in der E-Mail

Die Bewerbungsunterlagen senden Sie als Anhang einer E-Mail an das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben wollen. Auch für diese E-Mail brauchen Sie ein Anschreiben. Dieses sollte auf jeden Fall anders lauten, als das Anschreiben in den Bewerbungsunterlagen selbst. Während Ihr eigentliches Anschreiben die erste Seite der PDF-Datei bildet, sollten Sie in der E-Mail nur kurz Ihren Ansprechpartner begrüßen und auf Ihre Bewerbung hinweisen. Sollte Ihre Bewerbung innerhalb des Unternehmens an eine andere Stelle per E-Mail weitergeschickt werden, geht auf diese Weise Ihr Anschreiben nicht verloren.

Auch die Formsachen sind wichtig

Auch eine Online-Bewerbung ist ein förmliches Anschreiben, bei dem Sie die richtige Anrede, Grußformel und vor allem fehlerfreie Rechtschreibung beachten sollten. Ihr Absender sollte ebenfalls seriös sein: Verwenden Sie für Ihre Online-Bewerbung eine Mail-Adresse, mit der Sie einen beruflich professionellen Eindruck erreichen.

  • Teilen Sie diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar